Online Umfragen

Jahrelang habe ich an Online Umfragen teilgenommen und Punkte gesammelt. Einmal habe ich mir einen 20-Euro-Gutschein erstellen lassen für ein Kleidungsportal.

In letzter Zeit habe ich sehr oft nicht zur gesuchten Gruppe gezählt, dann haben sich viele Umfragen wiederholt und es gab auch technische Probleme bei der Teilnahme mit dem Laptop. Alles in Allem hat es mich auf Dauer genervt. Über 8.000 Punkte habe ich gesammelt und dann Mitte Juli eine Auszahlung über 50 Euro beantragt. Nach zwei Wochen war das Geld auf meinem Konto. Punkte waren immer noch vorhanden. Nochmal geschaut und weitere 30 Euro zur Auszahlung gebracht. Anschließend mein Konto dort gelöscht.

Falls jemand Interesse an diesen Umfragen hat, schreib mich per PN an

Nicht Neues

Es ist Sommer,

es ist heiß,

ich hasse die Maskenpflicht,

seit gestern mal wieder starke Schmerzen,

eben Bewerbung Nr 28 geschrieben,

davon 15 Absagen,

von meinem Traumjob habe ich nur die Info bekommen, dass das Auswahlverfahren noch dauert.

In der Anzeige der heutigen Bewerbung ist als Gehalt eine Spann von 1.900 – 2.700 Euro angegeben in Vollzeit. Sollte ich die Zusage bekommen, dann möchte ich bitte die 2.700 haben. 😀

Weltuntergang

Es regnet nicht, es schüttet. Die Fenster sind komplett mit Regentropfen übersät, an der Fensterbank prasselt es und auch der Regen, der vom Himmel kommt, ist gut zu hören.

Heute war ich nach langer Zeit mal wieder beim Schweden. Die Bitte, nur jeden 2. Parkplatz zu verwenden, zählt für viele nicht. Ich bin dann neben das Haus gefahren, da waren noch reichlich Parkplätze frei, bei denen man auch die Regel einhalten kann. Erstaunlich war, dass alle Kunden den Mund- und Nasenschutz verwendet haben und sogar richtig. Nur das mit dem Abstand halten hat nicht funktioniert. Es waren viele Familien mit Opa und Oma unterwegs. Wenn diese Grüppchen angehalten haben, dann haben sie die ganze Gangbreite blockiert. Andere Kunden im Laden? Nee, kann nicht sein. Kopf -> Tisch. 7 Punkte hatte ich auf meinem Zettel. Davon habe ich zwei gefunden. Klar, Pfannen gibt es reichlich. Es war aber keine dabei, die mir gefallen hätte und bei der ich dann auch das Geld dafür ausgeben würde. Eine Springform habe ich mitgenommen, stand auf dem Zettel. Holzpfannenwender habe ich überhaupt keine gefunden, genauso wenig Gummiringe. WC Bürsten haben sie gehabt. Dafür hab ich dann noch so Tütenklemmen, einen Schuhlöffel und ein Badetuch mitgenommen.

Im Discounter habe ich dann die Kastenform gefunden, die mir beim Schweden nicht gefallen hat. Die XXL-Stofftasche habe ich dann zum Beladen in den Kofferraum gestellt. Kräftig gefüllt. Die Zwetschgen sind zu den Schweden-Artikel gekommen und eine kleinere Stofftasche wurde mit Kleinigkeiten gefüllt. Die XXL Tasche wog satte 10 kg. Das ist der Nachteil an großen Taschen.

Das erste August-Wochenende

Freitag um 8.30 Uhr meine Mitfahrerin eingesammelt und um 12.10 Uhr 360 km weiter am Hauptbahnhof wieder aussteigen lassen. Dort am Hbf darf man 20 Minuten kostenlos parken. Fand ich eine gute Idee. Auf dem Weg zu meinen Eltern gleich getankt. Der Mitfahrer, der Sonntag einsteigen wollte, hat 3 Stunden vorher abgesagt. Krank. Für die Rückfahrt habe ich 4:45 Std gebraucht. Gleich beim Auffahren auf die Autobahn war der erste Stau. Dazu kam dann sehr viel Regen. Regen und Stau haben mich die ganze Fahrt über begleitet.

Samstag in der Stadt wieder die „richtige“ Wurst für den Wurstsalat gekauft. Da ich der Verkäuferin gesagt habe, dass ich einen Teil einfriere, hat sie drei Stapel gemacht und diese vakuumiert. Es waren gerade keine Kunden da. Fand ich total nett.

Meine Schwester ist am Samstag in den frühen Morgenstunden angekommen. Sie und ihr Freund sind die Nacht über gefahren. Am Nachmittag sind sie auch in die Stadt. Wahrscheinlich war dann alles zu viel für ihn: von der Arbeit auf die Autobahn, 7 1/2 Stunden fahren, bei über 35 Grad in der Stadt unterwegs, da ist er dann den Rest des Tages im Bett gelegen mit Kopfschmerzen. Evtl knapp am Sonnenstich vorbei geschrammt.

Mein einer Bruder ist mit seiner Frau zu seiner Schwiegermutter gefahren, so dass ich ihn dieses Mal nicht gesehen habe. Vor vier Wochen hatte er einen Fahrradunfall. Unterarm gebrochen, OP, Platte im Arm.

Der andere Bruder ist anstrengend wie immer. Das sagen sogar meine Eltern. Weiß alles besser, kann alles besser. Geschwindigkeitsbegrenzung ist nicht so seines, er wohnt ja im Ausland. Bis irgendwann doch mal Strafzettel nach Norwegen geschickt werden. Mit fast 57 sollte man das schon auf die Reihe bekommen. Ich reg mich nicht drüber auf. Nicht meine Sache.

Hier noch ein paar Fotos vom Wochenende

Das kleine Tierchen saß auf der Gartentreppe bei meinen Eltern. Die Fischlis wurden gefüttert. Der Brunnen wird mit Teichwasser betrieben. Das vierte Bild ist aus der Innenstadt

Haustiere

Spinnen dürfen bei mir in der Wohnung bleiben (sind meistens nur ganz kleine), solange sie sich an der Decke aufhalten. Wenn sie am Boden sind, fliegen sie raus. Allerdings fangen die Spinnen keine Mücken. Ja, inzwischen muss ich wohl die eine oder andere in der Wohnung haben. Zumindest habe ich Stiche, die nicht jucken.

Auf meiner To-Do-Liste wieder einen Punkt erledigt. Bügeln ist bei dem Wetter nicht ganz so prickelnd. Ungebügelt ziehe ich meine Kleidung nur ungern an.